Araneus diadematus, Clerck, 1757 Gartenkreuzspinne

Araneus diadematus ♀
Araneus diadematus ♀

Das Kreuz auf dem Rücken zeichnet die Gartenkreuzspinne aus. Es ist sicher die bekannteste Spinne bei uns überhaupt.

Araneus diadematus ♀
Araneus diadematus ♀

Sie ist ausgesprochen farbvariabel. Graue, rotbraune und dunkelrotbraune Varianten kommen vor.

 

Meist verschmilzt sie perfekt mit ihrem Untergrund.

Männchen werden zwischen 5-10, Weibchen zwischen 12-17 mm groß.

Araneus diadematus ♀
Araneus diadematus ♀

Wenn man sie überhaupt entdeckt. Sie sind Meister der Tarnung.

Araneus diadematus ♀
Araneus diadematus ♀

Man findet sie im Spätsommer an Wegrändern, in Gärten und auch in Wäldern.

Ich fand im Oktober 2014 in einem Mischwald in Mecklenburg zwischen den Bäumen weit über 30 gespannte Netze.

Araneus diadematus ♂
Araneus diadematus ♂

Auch die Männchen sind ausgesprochene Camouflage-Spezialisten.

Araneus diadematus ♂
Araneus diadematus ♂

Und sie wissen genau, wo ihre Beute gern zu Mittag isst.

Araneus diadematus ♂
Araneus diadematus ♂

Der Untergrund kann noch so ungemütlich  erscheinen, sie weben sich einfach ein Sofa darüber.

Araneus diadematus ♂♀
Araneus diadematus ♂♀

Hier hockt das Weibchen in einer Ginsterschote und hinter ihr pirscht sich schon ein Verehrer an.

Araneus diadematus Jungtiere
Araneus diadematus Jungtiere

Wenn ich solche Spinnenwolken sehe, kann ich nicht anders. Ich muss einmal reinpusten. Es ist einfach faszinierend, wie sich -zig Kleinspinnen sofort abseilen, um sich vor dem bösen Feind in Sicherheit zu bringen, um dann per Sicherheitsfaden, der niemals vergessen wird, in Sekunden wieder am Ausgangspunkt anzulanden. Nach ein paar Tagen zerstreut sich die Geschwisterschar und die Kreuzspinnenkinder beginnen ihr zweijähriges Leben.

Araneus diadematus ♂ 3D
Araneus diadematus ♂ 3D
Araneus diadematus ♂ 3D
Araneus diadematus ♂ 3D
Araneus diadematus ♀ 3D
Araneus diadematus ♀ 3D
Araneus diadematus ♀ 3D
Araneus diadematus ♀ 3D