Harpactea hombergi (Scopoli, 1763) Hombergs Sechsaugenspinne (Buchholz S. et al. 2010)


Harpactea hombergi findet man an Schutthängen, in Steinbrüchen, in der Heide, in  Dünen,  Gärten und Weinbergen und auch Sümpfen. Sie kommt auch in der Nähe menschlicher Behausungen vor.

Harpacteas sind unglaublich fixe Sprinter.

Harpactea gehört zu den Sechsaugenspinnen. Und der Name ist nicht von ungefähr.

Sechs in einem Kreis angeordnete Augen findet man auf dem Prosoma, dem Kopf(brust)teil des Tieres.

Ausser Harpactea hombergi gibt es bei uns noch zwei weitere Arten aus der Sippe: H. lepida und H. rubicunda.

Nähere Infos findet man hier.