Cyclosa conica, Pallas, 1772


Cyclosa conica ♀
Cyclosa conica ♀

Die Netze dieser Art haben eine Besonderheit. In die Mitte ihrer engmaschigen Netze weben diese Spinnen ein sogenanntes Stabiliment, was wie eine kleine Landebahn für Fliegen aussieht. Oft werden Beutetiere mit hinein verbaut. Hier fehlt die Dekoration noch.

Hier hat es ein Weibchen bereits fertig gestellt.

Wozu genau dieses Stabiliment dient, ist nicht völlig aufgeklärt, zumindest scheinen in Netzen mit dieser Struktur mehr Beutetiere gefangen zu werden, als in welchen, in denen sie fehlt.

Cyclosa conica ♀
Cyclosa conica ♀

Noch eine "hervorstechende" Besonderheit weist diese Spinne auf. Es ist das konische Hinterteil (Name).

Cyclosa conica ♂
Cyclosa conica ♂

Auch das Männchen hat diese Ausbuchtung. Deutlich ist er hier zu sehen, wie auch die enorm großen und der Paarung dienenden Bulben (Taster) vorn am Kopf.

Cyclosa conica ♀
Cyclosa conica ♀

Wird sie gestört, hält sie meist ihre Beine schützend vor die Kopfpartie.

 

Cyclosa conica ♀ 3D
Cyclosa conica ♀ 3D
Cyclosa conica ♀ 3D
Cyclosa conica ♀ 3D
Cyclosa conica ♀ 3D
Cyclosa conica ♀ 3D
Cyclosa conica ♀ 3D
Cyclosa conica ♀ 3D
Cyclosa conica ♀ 3D
Cyclosa conica ♀ 3D
Cyclosa conica mit Stabiliment ♀ 3D
Cyclosa conica mit Stabiliment ♀ 3D
Cyclosa conica mit Stabiliment ♀ 3D
Cyclosa conica mit Stabiliment ♀ 3D