Dysdera erythrina (Walckenaer, 1802) Rote Sechsaugenspinne (Buchholz S. et al. 2010), Kleiner Asseljäger


Dysdera erythrina
Dysdera erythrina

Dysdera erythrina oder auch "Kleiner Asseljäger", hier mit einer Milbenlarve hinter dem Carapax.

Dysdera schläft gern tagsüber in einem Gespinstsack, in dem ich dieses Exemplar hier auch aufgefunden habe. Sie frisst vorzugsweise Asseln, die sie mit ihren enorm großen Beißzangen geschickt in die Mangel nimmt und aussaugt.

Sie ist gern in trockenen Gebieten wie Heiden, trockenen Wiesen, Weinbergen oder Steinbrüchen unterwegs.

Dysdera erythrina ♂
Dysdera erythrina ♂

Beeindruckend sind die riesigen Chelizeren, mit denen sie ihre Beute geschickt überwältigt. Eine sehr anschauliche Beschreibung des Beuteerwerbs findet man hier.

Dysdera erythrina Jungtier
Dysdera erythrina Jungtier

Adulte Tiere besitzen einen sehr dunklen, fast schwarzen Vorderkörper, Jungtiere sind deutlich heller.

Dysdera erythrina Jungtier
Dysdera erythrina Jungtier

Auffällig ist auch die fast runde Augenanordnung.

Dysdera erythrina ♂
Dysdera erythrina ♂

Männliches adultes Exemplar mit Pedipalpen.

Dysdera erythrina ♂
Dysdera erythrina ♂

Sie ist recht häufig anzutreffen, auch wenn man sie suchen muss, denn sie lebt recht versteckt.

Beim Abbauen einer Trockenmauer sind mir heute etwa ein Dutzend in ihren Gespinstsäcken begegnet.

Hier sieht man, dass sie doch recht kräftig gebaut sind.

Dysdera erythrina ♂ 3D
Dysdera erythrina ♂ 3D
Dysdera erythrina ♂ 3D
Dysdera erythrina ♂ 3D
Dysdera erythrina ♂ 3D
Dysdera erythrina ♂ 3D