Schilfradspinne                                     Larinioides cornutus, Clerck, 1757


Larinioides cornutus, ♀
Larinioides cornutus, ♀

Schilfradspinnen, wie sie bei uns heißen, findet man nicht unbedingt selten.

Am erfolgversprechendsten ist die Suche in der Nähe von Wasser und kniehohem Gras.

Larinioides cornutus, ♀
Larinioides cornutus, ♀

Gräser webt sie gern an den Spitzen zusammen, um dort  ihren nach unten offenen Schlupfwinkel anzulegen.

Larinioides cornutus, ♀
Larinioides cornutus, ♂

Die Männchen sind schlanker, haben deutlich längere Beine und sind oft etwas kräftiger in der Farbe.

Larinioides cornutus
Larinioides cornutus

Larinioides cornutus ist recht farbvariabel. Rosa und dunkelbraune Exemplare kommen ebenso vor wie  schwarz-weiße Exemplare.

Und wo kein Gras zu finden ist, tut auch mal ein Zaunpfahl gute Dienste.

Links oben im Bild der Schlupfwinkel und die letzte abgestreifte Haut. Und Madame hält alle Fäden in der Hand.

Larinioides cornutus
Larinioides cornutus

Die Vorderansicht der Kopfpartie ist typisch für viele Araneiden.

Larinioides-cornutus 3D
Larinioides-cornutus 3D