Philodromus margaritatus (Clerck, 1757)

Philodromus margaritatus ♀
Philodromus margaritatus ♀

Weibchen dieser Laufspinnenart erreichen 5 bis 6 mm, Männchen 4 bis 5 mm Körperlänge. Sie bevorzugen Kiefernwälder als Lebensraum, sind aber auch in Laubwald zu finden.

Philodromus margaritatus ♀
Philodromus margaritatus ♀

Bemerkenswert ist bei dieser Art die ausgesprochene Fähigkeit, sich dem Untergrund anzupassen. Wenn sie sich nicht gerade bewegt, ist sie quasi unsichtbar. Auf Birken oder Flechten vorkommende Arten sind sehr kontrastreich gefärbt, sodass sie kaum zu entdecken sind.

Philodromus margaritatus ♀
Philodromus margaritatus ♀

Philodromus margaritatus ist in Europa weit verbreitet, wird aber aufgrund ihrer Tarnung nicht häufig gefunden.

Philodromus margaritatus ♀
Philodromus margaritatus ♀

Eine sehr ausführliche Beschreibung dieser Art findet man hier.

Auch im Spinnen-Wiki sind gute Informationen und Bilder zu finden.

Philodromus margaritatus ♀
Philodromus margaritatus ♀

Die Tarnfähigkeit ist schlichtweg sensationell!

Philodromus margaritatus ♀
Philodromus margaritatus ♀

Auffällig beim Weibchen wie auch beim Männchen sind die Stacheln am Hinterleib.