Phylloneta impressa, L. Koch, 1881,  Braunweiße Kugelspinne

Phylloneta cf. impressa Unterschlupf
Phylloneta cf. impressa Unterschlupf

Phylloneta impressa findet man in Haubennetzen, gern auf trockenen Kräutern vom Vorjahr, aber es werden auch frische Gräser und Kräuter für den Bau genutzt.

Phylloneta cf. impressa ♀
Phylloneta cf. impressa ♀

Diese kleinen Spinnen (Weibchen werden 4 bis 4,5 mm, die Männchen nur 2,5 bis 3,5 mm (Roberts M. J. 1995) ) nutzen ihre ausgesaugten Beutetiere gern als Baumaterial. Außerdem betreiben sie, was bemerkenswert ist, Brutpflege. Genaueres ist hier nachzulesen. Auch gibt es eine Schwesternart, Phylloneta sisyphia, die äußerlich von ihr nicht unterscheidbar ist. Jene ist allerdings in der Regel etwas früher im Jahr unterwegs und baut kleinere Kokons.

 

Phylloneta cf. impressa ♀ mit Kokon
Phylloneta cf. impressa ♀ mit Kokon