Tibellus oblongus, eine Laufspinnenart. Tibellus gehört zu den Arten, die sich liebend gern vor zu neugierigen Wesen verstecken. Steht man vorn, ist sie hinten, ist man hinten, klettert sie nach vorn.

Da wird eine Fotosession schnell zur Geduldsprobe.

Gut zu erkennen ist sie an dem typisch länglichen Körperbau und dem Hell-Dunkel Kontrast. Der dunkle Streifen zieht sich über den ganzen Köper.

Die Punkte auf dem Hinterleib dagegen sind kein sicheres Bestimmungsmerkmal.
Es können durchaus mal zwei sein oder mehr oder sie können gelegentlich auch ganz fehlen.

Auch ist nicht wirklich sicher, dass man bei diesem Anblick hier Tibellus oblongus vor sich hat.

Tibellus maritimus, eine Schwesternart, sieht äußerlich genau gleich aus. Auch bewohnt sie ähnlich gern Stellen, an denen es warm und Wasser in der Nähe ist. Genau zu unterscheiden sind die beiden nur anhand ihrer Genitalien.

Hier ein Exemplar ohne Punkte.