Bumba cabocla, Pérez-Miles, 2000

Bumba cabocla
Bumba cabocla

Brasilien ist die Heimat dieser kleinen und recht friedlichen Spinne.

Bumba cabocla
Bumba cabocla

Die Gattung wurde erstmals im Jahr 2000 von Fernando Pérez-Miles unter dem Namen Iracema beschrieben ; Da dieser Name jedoch bereits für eine Süßwasserfischgattung verwendet wurde, schlug Pérez-Miles 2005 den Ersatznamen Maraca vor Dies war jedoch auch bereits in Gebrauch (für eine Schabenart), und 2014 wurde der Ersatzname Bumba von Pérez-Miles, Bonaldo & Miglio vorgeschlagen. (Quelle Wikipedia)

Bumba cabocla
Bumba cabocla

Sie gräbt ausgesprochen gern und ist recht flink.

Bumba cabocla ist im Hobby noch selten zu sehen, man darf aber erwarten, dass sich das aufgrund ihres ansprechenden Äußeren und ihrer Friedfertigkeit ändert.

Bumba cabocla
Bumba cabocla
Bumba cabocla
Bumba cabocla